Corona Infoseite

Liebe Eltern,

die Coronapandemie stellt uns alle nach wie vor vor große Herausforderungen, da es etwas Vergleichbares noch nie gegeben hat. Daher sehen Sie es uns bitte nach, wenn sich möglicherweise innerhalb weniger Stunden oder Tage neue Situationen aufgrund neuer Erkenntnisse, Erlasse oder Anweisungen aus Düsseldorf, Arnsberg oder Unna ergeben. Wir werden Sie auf unserer Homepage, in der LeoApp und auf unserer Facebook-Seite schnellstmöglich über Neuerungen informieren. Eine Übersicht über die aktuellen Quarantäne- und Isolationsregelungen finden Sie hier.

04.08.2022
Schreiben der Ministerin

Liebe Eltern,

unsere neue Schulministerin Dorothee Feller hat einen Elternbrief verfasst, der sich direkt an Sie als Eltern wendet. Darin werden die nun gültigen Coronaregelungen erläutert. 

Diesen Brief können Sie hier downloaden. 

Hinweise zu Quarantäne, Isolation, …
Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat eine neue Corona-Test-und-Quarantäneverordnung veröffentlicht. Diese gilt ab Donnerstag, 5. Mai 2022. In der neuen Verordnung werden die Isolierungszeiten für infizierte Personen verkürzt: War bisher die Freitestung erst am siebten Tag möglich, kann die Isolierung nun bereits durch einen frühestens am fünften Tag der Isolierung erfolgten negativen Test beendet werden. In Nordrhein-Westfalen ist für das Freitesten aber nach wie vor ein offizieller Test (Bürgertestung oder PCR-Test) erforderlich. Ohne Freitestung endet die Isolierung wie bisher automatisch nach zehn Tagen.

Für Kontaktpersonen besteht keine Absonderungspflicht mehr. Vielmehr wird die RKI-Empfehlung umgesetzt, Kontakte zu reduzieren.

Kinder mit Symptomen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber, …) kommen bitte trotzdem weiterhin generell nicht zur Schule, bis die Symptome abgeklungen sind! Es ist aber natürlich weiterhin freiwillig möglich, eine Maske zu tragen!

3. Die aktuellen Regelungen bzgl. Isolation und Quarantäne finden Sie hier.

25.04.22

Liebe Eltern,

nach den Osterferien gelten nun folgende Regelungen:

1. Die Testpflicht wurde aufgehoben. Es werden daher auch keine kostenlosen Tests mehr über die Schule ausgegeben. Wenn Sie bei Ihrem Kind Symptome feststellen sollten, empfehlen wir Ihnen aber dringend, es zu testen. 

2. Die Maskenpflicht wurde aufgehoben. Es ist aber natürlich weiterhin freiwillig möglich, eine Maske zu tragen!

3. Die aktuellen Regelungen bzgl. Isolation und Quarantäne finden Sie hier.

25.01.22, 19.40 Uhr

Liebe Eltern,

das neue Lollitest-Verfahren im Einzelnen:

1. Die Lollitests in den Grundschulen werden grundsätzlich fortgesetzt.
 
2. Sollte ein Klassenpool positiv sein, müssen trotzdem am nächsten Tag alle Kinder zur Schule kommen. Dann gilt:
 
 - Entweder legt ein Kind ein aktuelles negatives Ergebnis eines Bürgertests vor, welchen Sie z.B. am Nachmittag  des Vortages gemacht haben 

- oder die Kinder werden mittels Schnelltest in der Schule getestet. 

3. Sollte ein Kind positiv sein, muss das Kind sofort abgeholt werden. In diesem Fall ist eine Kontrolltestung außerhalb der Schule erforderlich (z.B. Bürgertest).

4. Die Kinder eines positiv getesteten Pools werden so lange schultäglich mit Antigenschnelltests getestet und darüber hinaus nach dem bisherigen Rhythmus mit Lolli-Tests getestet, bis das nächste negative Pooltestergebnis vorliegt. Alternativ ist es auch möglich, eine offizielle Testeinrichtung im Rahmen eines Bürgertests zu nutzen und diesen der Schule vorzulegen. 

Nach einem positiven Lollitest kommen also alle Kinder aller Klassen zur Schule, es sei denn, sie sind aktuell positiv, in Quarantäne, o.ä.. Für die Kinder, deren Klassen-Lollitest positiv war, gelten dann die obigen Punkte 3 und 4. 

25.01.2022: Soeben erreichte uns folgende E-Mail. Sobald wir vom Schulministerium nähere Informationen erhalten haben, erfahren Sie dies hier auf der Seite.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen der weiter gestiegenen Positivrate der Pooltestungen wurde in Zusammenarbeit der Labore und des MSBs gestern Abend beschlossen die Einzelteste nicht auszuwerten.

Wir haben versucht alle Eltern über die positiven Pools zu informieren. Falls uns das nicht gelungen sein sollte, würden wir sie bitten die Eltern über Ihre bekannten Wege zu informieren.

Die Kinder der pos. Pools können heute nicht am Unterricht teilnehmen.

Über ein weiteres Vorgehen werden Sie heute vom Schulministerium informiert.

Mit der Bitte um Ihr Verständnis, mit freundlichen Grüßen

Ihr Eurofins Labor

Nachtrag (24.01.22): Sollten die Einzeltestergebnisse einer Klasse, in der es einen positiver Pooltest gab, nicht bis zum nächsten Morgen vorliegen, MÜSSEN die Kinder zuhause bleiben, bis der Test ausgewertet ist!
Eine Ausnahme gibt es nur für die Kinder, die am Lollitest nicht teilgenommen haben, weil sie z.B. krank waren oder „frisch genesen“ sind, sodass sie am Lollitest nicht teilnehmen durften.

Aktuelles zum Lollitest 2.0 (19.01.2022)

Die neue Lollitestung ist nach den Weihnachtsferien angelaufen. Die Kinder machen nun in der Schule zwei Lollitests: Einen für die Poolprobe, einen als Einzeltest. Beides wird am gleichen Tag von einem Kurierdienst abgeholt und zum Labor nach Iserlohn gebracht. Sollte der Pool einer Klasse positiv sein, erhalten Sie eine Nachricht (SMS oder E-Mail) des Labors. Anschließend werden die Einzeltests ausgewertet.
Aufgrund der landesweiten hohen Infektionsraten kann jedoch es sein, dass die Einzeltests erst in der Nacht ausgewertet werden. Sie erhalten in jedem Fall auch von der Schule eine Nachricht, da es immer sein kann, dass eine Nachricht nicht angekommen ist, eine Handynummer falsch war, … Es kann sein, dass Sie diese Nachricht erst am nächsten Morgen erhalten!
Wir informieren Sie IMMER über die Klassengruppe bei LogineoLMS (Moodle). Daher ist es sehr wichtig, dass Sie die Zugangsdaten Ihres Kindes haben. Ansonsten melden Sie sich bitte umgehend in der Schule!
Sie erhalten also, bei einem positiven Pool in der Klasse Ihres Kindes, u.U. mehrere Nachrichten von der Schule und vom Labor. So wollen wir sicherstellen, dass die Informationen alle Eltern erreichen.

Ab morgen (02.12.21) gilt in allen Schulen in NRW wieder die Maskenpflicht auf dem Sitzplatz und somit wieder im gesamten Gebäude!

Aktuelles zur Corona-Lage (28.10.2021) 

Maskenpflicht auf den Sitzplätzen entfällt ab dem 02.11.21
 
Heute wurde uns per Schulmail mitgeteilt, dass ab dem 02.11.21 die Maskenpflicht auf den Sitzplätzen entfällt. Sobald die Kinder jedoch den Sitzplatz verlassen, muss im Gebäude weiterhin eine Maske getragen werden. Kurz zusammengefasst: Wer herumläuft muss eine Maske tragen, wer sitzt darf die Maske abnehmen.
Nachfolgend finden Sie die Schulmail im (gekürzten) Wortlaut
Aktuelles zur Corona-Lage (06.10.2021) 
Heute erreicht uns die aktuelle E-Mail des Schulministeriums. Im Wesentlichen läuft der Schulbetrieb nach den Herbstferien weiter, wie bisher.
– Die Lollitestungen werden bis zu den Weihnachtsferien fortgesetzt. Am Montag nach den Herbstferien werden alle Klassen mit dem Lollitest getestet.
– Die Maskenpflicht bleibt zunächst bestehen. Ab dem 02.11. ist vorgesehen, dass die Maskenpflicht auf dem eigenen Sitzplatz entfällt und nur noch auf den Verkehrsflächen (Flure,….) eine Maske getragen werden muss. Endgültig wird dies jedoch erst nach den Herbstferien entschieden.
Aktuelles zur Corona-Lage (10.09.2021) 
1. Da sich in den vergangenen Wochen einiges in Bezug auf die Corona-Lage geändert hat, hier eine kurze Zusammenfassung, um Sie auf den aktuellen Stand zu bringen: Alle Grundschulkinder gelten automatisch als getestet, da alle (Grund)-schüler zweimal wöchentlich verpflichtend mittels PCR-Test (Lollitest) getestet werden. Die Kinder benötigen also keine schriftliche Bestätigung, keine Schulbescheinigung und keinen Schülerausweis (diesen gibt es für Grundschüler ohnehin nicht) als Testnachweis!
(siehe §2 Abs. 8 CoronaSchVO in der ab 23.08.21 gültigen Fassung)

2. Seit gestern gilt die neue Quarantäneverordnung. Diese beinhaltet kurz gesagt, dass nur das Kind, das positiv getestet wird, in Quarantäne muss, sofern die gängigen Hygienemaßnahmen eingehalten werden konnten. Die endgültige Entscheidung trifft aber nach wie vor das Gesundheitsamt.